Hoppla, ...

by - Dezember 12, 2017







jetzt wäre mir doch fast die Adventszeit durch die Lappen gegangen und dabei brannte doch bereits die 2. Kerze...

Na ja, hier stand erst mal Hund No. 2 im Vordergrund, der sich inzwischen schon ganz gut eingelebt hat, so dass wir jetzt so langsam mit der Erziehung anfangen können denn da hapert es ganz gewaltig.

Dekoriert habe ich trotzdem und war auch noch gerade rechtzeitig zum 1. Advent fertig.
Da ich gerne viel Zeit zu Hause verbringe ist mir weihnachtliche Dekoration sehr wichtig und trägt zu meinem Wohlbefinden in der kalten Jahreszeit beträchtlich bei. Kerzenschein, Tannengrün & Co. müssen einfach sein.




Der neue Weihnachtswichtel lümmelt im Schaukelstuhl, den ich dieses Jahr für schnöde 20 Euro auf dem Trödelmarkt ergattert habe. Da ich meinem Mann erklärt habe, dass ich jetzt eben so langsam ins Schaukelstuhlalter komme, durfte er dann mit und ins Wohnzimmer einziehen. Wenn ich in den Stuhl möchte, fliegt der Wichtel dann definitiv raus ... aus dem Stuhl.




Das Weihnachtsschaf hat  sich am Lehrerpult breit gemacht und hier schon für Kopfschütteln gesorgt ... Na ja, ich mach die Dinger halt einfach gerne...





Auf anderen Blogs habe ich viel dekorierte Wohnungen/Häuser gesehen und vieles ist heuer in grau, schwarz und weiß gehalten - das sieht schon sehr edel aus aber mir ist es einfach nicht grün und auch nicht bunt genug.




Also werfe ich wie immer alles einfach durcheinander: Grün, bunt, weiß und auch ein wenig grau. So wirklich einheitlich ist es bei mir nie.




Und alles andere als elegante Leere herrscht hier bei uns vor. Manch einem wäre es wahrscheinlich viel zu voll und viel zu anstrengend fürs Auge. Trotzdem hatte ich auch schon mehr und habe mich heuer versucht etwas zurückzuhalten.




Mit Hund 1 war ich im Wald unterwegs um dann mit einem großen Sack Moos heimzukehren weil ich unbedingt Moosbäume machen wollte. Zwei kleine für die Kommode und einen großen für das Fenster.




Das ging wirklich ganz einfach. Ich habe aus Fotokarton eine Spitztüte gerollt, diese verklebt so dass sich sich nicht mehr entrollen konnte, einen Holzstab hineingesteckt und innen mit Zeitungspapier ausgestopft. Dann konnte ich einfach das Moos außen auflegen und mit Draht umwickeln. Zu guter Letzt habe ich dann noch einzelne Zweige unter den Draht gesteckt und einen Holzstern angebracht. Gefallen mir super und mache ich nächstes Jahr wieder.




Das kleine doch etwas kitschige alte Blumenregal habe ich aus einem kleinen Trödelladen hier bei uns mit nach Hause geschleppt. Ich hoffe, dieses Lädchen gibts noch länger ...




Adventskränze gibts dieses Jahr nur drei hier bei mir und das ist einer davon - ganz ohne Kerzen.




Das Binden der Kränze macht mir immer sehr viel Spaß und ich bin immer auf der Suche nach anderen Pflanzen, die ich einarbeiten kann außer dem traditionellen Tannengrün oder der Thuja, etc.




Dieses Jahr habe ich zum ersten Mal Araukarie verwendet - ich kenne sie als Monkey Puzzle Tree.




Auf dem unteren Bild sieht man sie besser - es sind diese langen grünen Dinger, die schuppig aussehen - muss ja nicht immer Mistel sein.




Dieses Jahr gibts nur wenig Glitzer und Funkel - mir war mehr nach Zapfen und einfachen Holz- und bunten Stoffsternen.




So und das wars jetzt erst mal mit Deko und meiner ganz eigenen Weihnachts-Blog-Tour.

Eine schöne Woche wünsche ich und einen geruhsamen 3. Advent, der ja schon bald ist.

Grüße vom Friesenfan

You May Also Like

1 Kommentare

  1. Deine Deko ist wunderschön. Auch wenn sie nicht in mein Zuhause passen würde, dürftest du dich ruhig bei mir austoben.

    LG
    Dagmar

    AntwortenLöschen