Öfter mal was Neues ...

by - Oktober 17, 2017


nachdem ich das Tilda-Zeug schon rauf und runter genäht habe. Aber irgendwie lässt es mich ja nicht los ...












und darum musste ich unbedingt dieses Schaf ausprobieren, das nun nicht wirklich neu ist sondern natürlich von anderen schon gaanz oft gemacht wurde. Nur ich, ich hatte micht noch nicht versucht an dem Gefriemele. War eine ganz schöne Fummelei aber beim zweiten Schäfchen klappte es schon besser.








Gut, der Hase war einfach, der ist eigentlich genauso wie der Tilda-Hase.






Na ja, Schafe sind ja auch Herdentiere und außerdem musste ich ja auch reinkommen in das Schaf-Genähe.





Den Schnitt hatte ich nach längerer Suche GsD im Internet gefunden inkl. russischer Anleitung in kyrillischer Schrift. Was hab ich mich gefreut über diese Anleitung ... mega ... !




 Und da ich noch nicht genug Viecher habe und auch nur zwei Pferde musste noch ein drittes her, das aber zugegebenermaßen sehr, sehr pflegeleicht ist.

Nach dem Schnittmuster hab ich wirklich lange gestöbert aber wer sucht der findet und wenns denn sein muss lernen wir halt ein wenig russisch und zur Not auch noch die kyrillische Schrift.

Da sieht man mal wieder, das Internet bildet. Wir brauchen also gar keine Angst zu haben, dass unsere Kinder vom vielen surfen im Web verblöden könnten.

In diesem Sinne noKà und bis die Tage und herzlichen Dank für die netten Kommentare zu meinem letzten Post.

Grüße vom Friesenfan



You May Also Like

2 Kommentare

  1. Hihihihi, Supischöne Tiere hast du da gemacht.

    AntwortenLöschen
  2. Total süß, das Schaf. Sowas würde ich als Ungeduldsmensch und Grobmotoriker niemals hinbekommen.

    Sigrun

    AntwortenLöschen