Ein bisschen was ...

by - Februar 06, 2016







renoviert haben wir wieder - dieses Mal hat mein Mann die Weihnachtsfeiertage aber abgewartet. Unser Eingangsbereich mit der Garderobe gefiel uns nicht mehr und wir wollten wieder einen geschlossenen Schrank dort haben und gestrichen werden musste auch. Also haben wir uns auf die Suche nach einem Schrank gemacht, der eben in die vorhandene Nische passt und auch schnell einen gefunden.





Nicht weit von uns macht jemand Haushaltsauflösungen und dort sind wir schnell fündig geworden und ich hatte wieder was zum Herrichten - abgebeizt war der Schrank zum Glück schon. Ich musste nur noch ein wenig schleifen und streichen.

Und schon konnte er an seinen Platz und Jacken und einige Paar Schuhe darin verschwinden. Hinter dem Vorhang verstecken sich jetzt die Pferdemüffel- und Arbeitsklamotten.



Und so hat das Dreirad-Pferdchen auch wieder seinen Platz gefunden nachdem es nur noch im Weg stand.



Für jede Schranktür gabs noch ein kleines Schweinchen und jetzt gefällt uns unser Windfang gleich wieder viel besser. Und weil wir doch immer wieder Veränderung brauchen und ständig auf der Jagd nach alten Dingen sind und auch immer wieder was finden habe ich die ungenutzte Ecke im Essbereich etwas aufgehübscht.



Dieses Metalltassenregal ist von Jeanne D'arc living und eigentlich doppelt so breit - wir haben einfach zwei draus gemacht und eines steht jetzt noch hier rum. Das kleine Schubladenkästchen habe ich vom Müll und einfach mit den Muschelgriffen von Ikea versehen, die ich auch schon Jahre hier herumliegen habe. Ist doch gut wenn man nix wegwirft.


Das alte Tischchen war noch da und wurde gestrichen und den Werkstatthocker habe ich günstig ergattert weil er keine Sitzfläche mehr hatte. Wir hatten aber noch eine und haben einfach aus zwei Hockern einen gemacht.


Und schließlich habe ich ein Swimming Girl genäht und weils so viel Spaß macht ist Nr. 2 auch schon in Arbeit.

Heute waren wir das erste Mal in diesem Jahr wieder auf einem Trödelmarkt und konnten frühlingshaftes Wetter genießen. Zwei Teile sind auch mit nach Hause gewandert und eines passte geradeso ins Auto und steht jetzt im Wohnzimmer und ganz ehrlich, da passt es auch gerade so rein.

Und jetzt geh ich da auch hin und schau mal, ob ich noch hineinpasse.

Servus, bis die Tage und bleibt mir gewogen

You May Also Like

5 Kommentare

  1. Hallo!

    Der Schrank ist ja echt klasse geworden...ich glaub ich hab in Deutschland fast den gleichen...er war auch zuerst braun, dann weiß, dann wider braun und nun wieder wie...lach...zum Glück machen die alten Stücke das ohne zu Murren mit! Dein Swimminggirl ist ganz allerliebst...lach...mit dem runden Bäuchlein...so süß!

    Glg
    Isa

    AntwortenLöschen
  2. Das habt ihr gut gemacht mit dem Schrank! Der gefällt mir. Niedlich die kleinen Schweinchen. Das Hakenregal habe ich auch in der Küche. Von einem anderen Anbieter. Fällt mir gerade nicht ein. In meiner mikroskopisch kleinen *knurr* Kochzelle gibt es genau eine schmale Schublade !!! Von daher ist das Hakenregal weniger Deko als unverzichtbares Helferlein.
    GLG von Petra

    AntwortenLöschen
  3. hallo du liebe, ich möchte mich für deinen kommentar zu meinem post bedanken... er ist jetzt schon fünf tage weg und langsam wird es erträglicher... nur wenn ich hier zuhause alleine bin, fühle ich mich gar nicht gut...

    der schrank ist superschön! so ein schrank ist schon lange mein großer traum, leider können wir hier im haus kaum hohe schränke aufstellen, denn die räume sind eher klein. die kleine ecke gefällt mir auch.

    ganz viele liebe grüße und einen schönen sonntag von aneta

    AntwortenLöschen
  4. Ein toller Schrank.
    Was hast du blos für ein Glück, dass das auch alles so passt. Hübsch ist auch die Ecke in der Küche.
    Ja richtig, nur nichts zu schnell wegwerfen.
    Ganz lieb, Jana

    AntwortenLöschen
  5. Hi !, i love your blog ,, you have a new follower
    Angelica

    AntwortenLöschen