Schon wieder ...

by - September 26, 2015





so ein Herbstpost und dabei weiß doch wohl inzwischen jeder, dass der Herbst jetzt da ist.
Ich mag ihn schon, den Herbst mit all seinen leuchtend roten Beeren und den bunten Blättern.
Und so habe ich mich die Woche über immer mal wieder mit passender Herbstdekoration befasst.

An der Tür im Wohnzimmer hängt seit heute dieser Kranz, den ich aus einem handelsüblichen
Weinrebenkranz, den ich etwas geweißt habe, gemacht habe.



Verwendet habe ich Hagebutten - gewilderte und aus meinem Garten - Blütenstände des Federmohns, der Clematis und der Herbstanemone. Die silbernen Blätter sind Blätter des Federmohns, die ich einfach mit Zink-Alu-Spray angesprüht habe.

Richtig gut gefällt er mir an der alten Tür und die Sommer-Frühlings-Tilda-Engel habe ich ins Winterquartier überführt.



Meine Betonschnecke habe ich auch wieder ausgegraben und ihr eine Füllung aus Hauswurz und ein paar Hagebutten und Lampionblumen verpasst.

Und weil ich noch Hauswurz hatte, habe ich gleich noch ein paar andere Gefäße damit befüllt.


Auch die kleinen Betontöpfchen im Wohnzimmer wurden bestückt - vorher beherbergte der Topf nur eine halb tote Orchidee, der ich nun ein ganzes Jahr eine zweite Chance gegeben hatte. Sie hat sie nicht ergriffen und wer nicht mag, der muss dann halt schlussendlich die Konsequenzen tragen. 





Vor zwei Wochen hats uns wieder auf den Trödelmarkt verschlagen und ich würde es fast schon als krankhaft bezeichnen, wie oft wir uns da herumtreiben. Viel erwartet hatten wir von diesem Markt nicht aber gerade dann ist es oft so, dass auf so kleinen Mickermärkten ein Stück zum Verkauf steht, das genau passt und noch dazu einen guten Preis hat. Und so haben wir eine Bank mit nach Hause geschleppt, die eben genau in unseren Windfang passt nachdem sie von mir aufgearbeitet wurde. Das Ding auf der Bank ist übrigens ein altes Butterfass, das wir eine Woche später woanders aufgegabelt haben - so eines wollte ich auch schon lange aber die meisten, die ich auf Märkten sah, waren einfach zu groß.


Die Bank hatten wir beim Händler stehen lassen, bereits bezahlt um in Ruhe weiter zu gucken und sie dann später abzuholen. Als wir zum Stand und unserer Bank zurückkamen, wartete ein Herr auf uns, der uns die Bank dann tatsächlich zu einem höheren Preis wieder abkaufen wollte. Ich musste ihm erklären, dass er meine Bank auf keinen Fall habe könne, da half auch all sein Betteln nichts.


 Der Flur bekam auch ein wenig Herbstdeko und einiges, was schon ewig hier stand, habe ich erst mal eingemottet.


Heidekraut, ein bisschen Fetthenne, Wachsblume und getrockneter Strandflieder in einem meiner gesammelten Pisspötte, fertig.

Und noch ein bisschen Deko für den Markt in einem Pott X-Large. Wie gut, dass ich sämtliche Pötte, derer ich günstig habhaft werden konnte immer mitgenommen habe (inzwischen sinds doch schon 13 Stück) denn Frau kann sie immer wieder gebrauchen.


Ich mag auch schöne alte französische Terrinen oder tolle Keramiktöpfe aber es geht doch nix über einen bepflanzten Emaillepott.

Das wars schon wieder hier von mir - ich muss noch meine Marktsachen zusammenkramen und muss jetzt wech. Vielleicht konnte ich ja die ein oder andere etwas inspirieren in Sachen Herbstdeko - womit auch sonst ...

Ein schönes Wochenende und Grüße vom Friesen und seinem Fan




You May Also Like

6 Kommentare

  1. Ja, ein bisschen Herbstdeko muss schon sein.
    Deine ist sehr hübsch geworden. Bunt, aber dezent, gefällt mir sehr.
    Und mit der Bank hast du ja wieder ein echt schönes Stück erworben.
    Nee, so was gibt man nicht mehr her.
    Naja, Emaile-Pötte sammeln ist schon Crazy, aber wenn man sie so schön dekoriert - warum nicht.
    Viel Erfolg auf dem Markt.
    Schöne Herbstgrüße von Jana, die gerne noch ein bisschen Sommer hätte.

    AntwortenLöschen
  2. Schöne Deko hast du gemacht. Und die Hauswurze, ich liebe sie. Ich hatte gestern auch Markttag und er war sehr gut. Zumal ich zwei neue Einladungen für Märkte bekommen hab. Wie immer am gleichen Wochenende. Aber einer draußen, der andere in einer Scheune. Wo werd ich also ende November hingehen, in die Scheune. Ich wünsch dir eine gute Zeit, auf das du noch einige Pisspötte findest. Sei Umärmelt, die Marina

    AntwortenLöschen
  3. Du hast ein edles Händchen für Dekoration !

    Liebe Grüße - Monika

    AntwortenLöschen
  4. Was für tolle Herbstbilder!! Der Kranz ist wunderschön!! ♥
    Ganz liebe Grüße und ein schönes Weekend
    Christel

    AntwortenLöschen
  5. Möchte mich endlich mal für Deine Besuche in meinem Shabby-Puppenhaus, für die netten Komplimente hierfür bedanken und endlich auch mal mit ein bisschen Ruhe auf Deinem kreativen Blog vorbeischauen. "Alles was die Welt nicht braucht, das kann ich gebrauchen... ".... darüber musste ich schmunzeln, passt es doch irgendwie auch zu mir, auch wenn man oft nur Augendrehen oder Kopfschütteln erntet. :-) Auf jeden Fall hast Du "alles, was die Welt nicht braucht" wunderbar und kreativ gestaltet und in Szene gesetzt! :-)
    Herzliche Grüße
    Alexandra

    AntwortenLöschen
  6. Dankeschön:-)) und ich dachte schon nur wir sind so früh dran mit dem Adventsmarkt;-) dann wünsche ich dir auch viel Erfolg und lauter nette Kunden!

    Die Geschichte mit der Bank finde ich cool...ich kann mir das echt bildlich vorstellen und finde es super, dass du standhaft geblieben bist. Manche Dinge sind eben mit Geld nicht aufzuwiegen....und die Bank dachte bestimmt...bitte bitte behalt mich;-)) dann darf ich zu all den anderen schönen Dingen ziehen...

    Viele liebe Grüßli
    Claudi

    AntwortenLöschen