Es wird ...

by - März 27, 2015




österlich bzw. wurde es das bereits bei uns daheim.

Wurde ja auch Zeit, dass der Frühling einzieht und mit ihm ein paar Eier und Hasen.



Auf einem seiner letzten "Raubzüge" hat mein Mann ein altes Schulpult ergattert. Es trägt den Stempel der Schulmöbelfabrik und darum gehe ich davon aus, dass es wirklich mal in einer Schule stand. Jetzt steht es bei uns im Wohnzimmer nachdem es wieder etwas aufgemöbelt wurde.

Da es abschließbar ist, vermute ich, dass hier mal der Lehrer mit dem Rohrstock drangesessen und unschuldige Schüler gequält hat. Es hat noch so eine schöne altertümliche Rille für Stifte oder Kreide und auch Fächer mit Metallklappen, in denen wohl früher die Kreide aufbewahrt wurde.


Ein paar Tage später hat er dann auch noch den passenden Stuhl angeschleppt. Mir blieb nix anderes übrig als wieder das halbe Wohnzimmer umzuräumen aber für das kleine Pult und meinen Mann hab ich's gern gemacht.

Und damit es von nun an wirklich nur noch "good vibrations" versprüht hab ich ein österliches Lamm nach Tilda genäht und draufgesetzt,


 
ein paar Wachteleier in ein Glas gesperrt und ein paar Blümchen kamen auch noch dazu.



So erinnert nichts mehr an schreckliche Schultage, schlechte Noten und "böse" Lehrer.

Die Küche habe ich auch mit einem Engel aus dem letzten Tilda-Buch aufgehübscht allerdings hab ich für diesen den Schnitt verkleinert und er bekam eine Erdbeere, die auch wunderbar nach Erdbeere duftet weil ich noch einen Rest Strawberry Smoothie von Gracefruit hatte.



 Noch ein bisschen Osterdeko hier und


da und jetzt kann es von mir aus kommen, nachdem ja jetzt auch Osterferien sind.


 Im Flur ist ein "neuer" Spiegel eingezogen, den ich allerdings selbst ergattert habe. Erst wollte ich ihn gar nicht und als er nach ein paar Tagen immer noch rumstand tat er mir irgendwie leid. Also habe ich ihn mitgenommen und wieder ein wenig schick gemacht. Und jetzt bin ich froh, dass ich ihn doch noch adoptiert habe und er vielleicht auch.


 Den kleinen Hasen habe ich auch frei nach Tilda gemacht, indem ich mir einfach den Schnitt für das Lamm abgewandelt habe und mir gefällt er.


Zuerst hatte ich aber seine große Schwester gemacht, die zugegebenermaßen eine etwas große Nase hat ... na ja, kommt ja auch bei uns Menschen vor, dass so mancher ... lassen wir das ...




Aber das Schönste am Frühling sind und bleiben die Blumen und man braucht gar nicht so viele davon.


 Ein paar Tulpen und Ranunkel, Heidelbeerzweige, ein bisschen Moos und schon wirds Frühling in den eigenen vier Wänden. Alles sieht viel heller und freundlicher aus auch wenn mal nicht die Sonne scheint.



 In diesem Sinne allen Vorbeischauern ein schönes hoffentlich sonniges Wochenende und lasst es krachen.

Grüße vom Friesen und seinem Fan

You May Also Like

5 Kommentare

  1. superschön hast du dekoriert...gestern habe ich auch meinen maileg hasen auf den tisch dekoriert...deine genähten sehen auch ganz toll aus, ich dachte erst, die sind alle von maileg:-))
    das pult ist super und vielleicht war ja dieser lehrer gar nicht so böse, sondern ein netter:-))
    und der spiegel...ein traum finde ich...ich kann gar nicht verstehen, dass den keiner wollte und auch dass man den einfach so findet:-)

    hab ein schönes wochenende
    liebe grüße
    claudi

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Manu,

    das Lamm ist ja allerlieblichst -

    herzliche Grüße,

    Kristin :)

    AntwortenLöschen
  3. Das ostert ja schon ganz gut bei Dir :-)

    ... sieht richtig hübsch aus!

    LG
    Eva

    AntwortenLöschen
  4. Schön ist sie geworden deine Osterdeko! Und das Lamm ist wirklich süß. Ich liebe es ja auch alte Möbel aufzumotzen. Vorhandenes Potenzial nutzen, mehr als nur vernünftig. Ach ja, Sand, Seife, Soda. Das hatte meine Oma in der Küche...
    Liebe Grüße von Petra

    AntwortenLöschen