Bodschamber ... und was der Herbst noch so mit sich bringt

by - Oktober 11, 2013

... außer dem Regenwetter der letzten zwei Tage - zumindest hier bei uns.




Und so hab' ich versucht, mir die schönen Seiten des Herbsts ins Haus zu holen bevor das nasskalte Wetter all die schönen Blüten in braunen Matsch verwandelt.

Vor zwei Wochen war mein Mann alleine auf dem hiesigen Trödelmarkt und hat mal wieder unser Geld verschleudert und mir was mitgebracht. Ich hab' mich sehr über das alte Schränkchen gefreut und mich gleich darüber hergemacht. Und so sieht's jetzt aus.



Da hier nirgends mehr so wirlich Platz war, habe ich es kurzerhand in unser WC gehängt und ein bisschen was fehlt noch, z. B. ein kleiner Spiegel und ich wurde bisher noch nicht fündig.




Das kleine Emaillekännchen hab' ich mal wieder günstigst auf unserem Recyclinghof ergattert.



Und ein weiteres Fundstück habe ich auch gleich noch herbstlich dekoriert, nachdem ich heute auch noch kleine Hagebutten "gewildert" habe.


 So gefällt mir der alte Emaillepott sogar in rotbraun, was ansonsten nicht zu meinen Lieblingsfarben zählt.
 

 Auch ins Wohnzimmer ist herbstliche Deko mitsamt der vielleicht letzten intakten Rosenblütten eingezogen...
 

und die Zeit der Kerzen und prasselnden Feuer im Kaminofen ist definitiv angebrochen hier bei uns. Hat auch was Schönes der Kerzenschein, das knisternde Feuer und eine kuschelige Decke aber den Sommer vermisse ich jetzt schon.
 



Der Mann hat den Zierapfelbaum geschnitten und die beiden Flaschen hat er mir auch mitgebracht, wahrscheinlich um sein Gewissen zu beruhigen, nachdem der Baum jetzt nur noch ein Bäumchen ist. 


Und wer bis jetzt noch nicht wusste, was ein Bodschamber ist, der erfährt es jetzt: Das ist Fränkisch für "Pisspott" ... oder so ...


... aber geht auch als Blumenpott finde ich.



Und weil ich tatsächlich ab und an noch Seife siede, zeige ich noch schnell meine beiden letzten Gewerke. 


Eine Lemongras-Seife mit Buttermilch und Sheabutter und diesmal ist mir der Duft wirklich gut gelungen. Ich bin recht zufrieden mit der Optik und einige der Stückchen sind schon weg.


Da wir im September auf einem Bio-Gut gastiert haben, hatte ich eine Bio-Seife gesiedet. Es ist eine unbeduftete Ziegenmilchseife geworden, die allerdings eine gute Portion Honig enthält und daher zart duftet. Für eine Ziegenmilchseife ist sie doch recht bunt geworden und eben nicht wie so oft bei mir einfach nur dunkelbraun.


Auf die Idee mal wieder eine Seife mit Honig zu sieden hat mich Eva Schaumzwerg mit ihrem Honigseifen-Post gebracht und ich hatte wirklich schon lange kein Honigseifchen mehr gesiedet. Ihre rustikale Optig gefällt mir recht gut und der zarte leicht nussige Duft ist wirklich lecker.
 


Nachdem mit der Herbstzeit nun auch wieder die Badezeit angebrochen ist, habe ich auch wieder ein paar Badesächelchen hergestellt und gebadet hab' ich natürlich auch schon.


Und nach dieser Bilderflut wird es jetzt Zeit, mich zu verabschieden und es ist ja auch schon spät geworden heute, nachdem es drei Anläufe gebracht hat, bis die Bilder hier hochgeladen waren.

Morgen müssen wir zum letzten Mal in diesem Jahr mit dem Kind zu den Vögeln bevor die Rosenburg nach dem 13.10. für den Winter ihre Pforten schließt. Drückt mir die Daumen, dass es nicht den ganzen Tag regnet und wir von diesem "Zwangsausflug" wenigsten noch ein bisschen was haben.

Ein schönes Wochenende wünschen allen Lesern und Vorbeischauern 
der Friese und sein Fan

 

You May Also Like

4 Kommentare

  1. wieder so schöne Bilder!
    Bodschamber ist ein mir völlig unbekanntes Wort, aber egal er hat sicherlich vieleJahre eine wichtige Aufgabe erfüllt und wird jetzt im hohen Alter mit Blumen bekränzt, das hat er verdient :O))
    Hoffentlich habt ihr besseres Wetter, hier regnet es nur
    Trotzdem ein schönes Wochenende
    Andrea

    AntwortenLöschen
  2. Du bist eine wahre Dekokönigin! Allein der Blumenstrauß mit den Hagebutten ist einfach wundervoll. Und ich kann mich Andrea nur anschließen: Ein so wichtiges Utensil wie das Botschamperl hat es verdient, zwar nicht mit Lorbeeren bekränzt, aber mit Blumen bestückt zu werden.
    Viele Grüße
    Petra

    AntwortenLöschen
  3. Hast ja wieder mal viel schönes Gewerkelt, ich komm fast nicht dazu, Männe in Kur, also muß ich den Garten mitmachen. Und all die anderen Dinge die er mir sonst abnimmt.
    So einen Pipipot hab ich im Sommer draußen bepflanzt. Aber deiner ist einfach wunderschön geworden. Und mit deinem Männe hast du auch Glück, welch tolle Dinge er dir doch mitbringt.
    Liebe Grüße
    Marina

    AntwortenLöschen
  4. Huhu! Der dekorierte Emailpott ist einfach zu schön. Die Farben dieser dicken, knospigen Rosen, hach...
    Hagebutten "wildern" werde ich auch noch. Vielleicht mach ich einen Ölauszug, mal gucken. So, nun halt dich warm am prasselnden Kaminöfchen und bis die Tage, ne?
    Liebe Grüße Grüße Petra

    AntwortenLöschen