Manchmal ...

by - Oktober 17, 2012

kann die Gelphase zaubern und wenn man dann Glück hat, zaubert sie etwas sehr Schönes - bei weniger Glück kann's auch mal anders aussehen.
Ich hatte Glück und die Gelphase hat in meine Seife Summermoon, die schlicht weiß mit Stempel und Silbermica werden sollte, ein Muster hineingezaubert. Aber seht selbst.

Als ich sie aufgeschnitten habe, dachte ich zuerst "ooohhh neee", was'n da passiert? Als dann immer mehr Stücke vom Block gehackt waren fand ich's einfach nur schön und war beruhigt. Sie gefällt mir sehr gut und duftet wundervoll.


Verpackt hab' ich natürlich auch schon wieder alle Stücke, so dass ich mal wieder nur In-Folie-Fotos machen konnte ... Und weil ich ohnehin gerade beim Fotografieren war, hab' ich meine Roseberry auch noch schnell auf's Bild gebannt.
  

Sollte eigentlich anders werden aber so geht's auch.


Und noch eins - das Letzte ganz von nahem mit meinem Stempel von Lele.
 
Das war's schon wieder von der Seifenfront. Allerdings ist hier noch nicht Schluss, denn Astrid von Zauberheim, deren Blog in meiner Blogroll verlinkt ist, hat mich gebeten, bei so einem Fragespiel, in dem es um mich geht, mitzumachen und ich hab's ihr versprochen und mach das jetzt. Also wer nicht all zu viel über mich wissen möchte, sollte sich hier schon mal verabschieden und ich sag' zu dem/denjenigen vorab Servus und bin auch nicht beleidigt.
Los geht's:
1. Was war Dein erstes selbstgemachtes Teil?
Oh je ... ich bin mir nicht sicher, jedenfalls war's garantiert hässlich. Ich hab' als Kind schon gemalt und meine ersten Teile waren Bilder - hauptsächlich Bleistift oder Kohle, später Aquarell. Die Teile aus dem Werkunterricht in der Schule wie z. B. geflochtener Korb, etc. wollen wir hier mal unerwähnt lassen - besser so ...
 2. Seit wann nähst/strickst/häkels bzw. werkelst du?
Ich hab' schon viel ausprobiert, schon in meiner Jugend, habe viel gehäkelt und auch für meine Barbies genäht. Früher hab' ich auch viel gestrickt und hatte dann tatsächlich mal 70 handgestrickte Pullover im Schrank. Ich hab' schon als Kind so manches ausprobiert aber erst als mittelalterliche Erwachsene zum Seife sieden und Perlen drehen gefunden. Als ich so um die 20 war, habe ich mein erstes Möbelstück selbst wieder hergerichtet und das wurde dann auch so eine Passion von mir - alte Sachen wieder herrichten aber jetzt hab' ich keinen Platz mehr ... seufz 
3. Dein nächstes Projekt?
Nein, danke, bitte keines mehr ... Ich weiß es noch nicht und will's im Moment auch gar nicht wissen. Wenn ich kein's hab, fällt bestimmt meinem Mann ein ganz Tolles ein. 
4. Worüber freust Du Dich am meisten?
Ich kann das nur ganz schwer beantworten, weil es einfach viele Dinge gibt, über die ich mich freue - auch ganz kleine Dinge. Ich freue mich jetzt schon auf den nächsten Frühling - auch wenn noch gar kein Winter ist und jeden Tag freue ich mich, wenn meine Pferde wiehern und der ganze Hund wackelt, wenn ich rauskomme. Ich freue mich, wenn mein Kind lacht und fröhlich ist, wenn uns etwas gelingt, wenn ... Ach, es ist viel, was mich freut und was mich am allermeisten freut kann ich einfach nicht sagen. Ich glaube, es ist die Summe aller kleinen Freuden, die die ganz große Freude ausmacht.
5. In den ganzen Märkten werden schon die Weihnachtsartikel hergerichtet. Hast Du schon etwas gekauft?
Äääähhh ... ein paar kleine Weihnachtskugeln, kleine grüne aus'm Sonderangebot für die Deko und Weihnachtspapier zum Schachteln basteln, etc. Mal ehrlich... wenn man nicht schnell genug ist, kriegt man nix' mehr - zumindest hier bei uns ist das so.
6. Freust Du Dich schon auf die Weihnachtszeit? Ehrlich gesagt bis jetzt noch nicht. Irgendwie mach' ich's halt immer mit und freu' mich erst dann, wenn's soweit ist und der Baum im Wohnzimmer steht aber ohne könnt' ich auch nicht.
7. Schenkst Du Deinen Liebsten etwas Selbstgemachtes? 
Eigentlich immer, denn ich brauche ja einen Grund bzw. eine Rechtfertigung um der Herstellung frönen zu können. Jeder kriegt was Selbstgeklöppeltes bis auf das Kind, da sind die Wünsche einfach nicht "selbstmachtauglich".
8. Hast Du einen Buch-Tipp für Selbermacher?
Ich bin ja nun nicht so diejenige, die sich in so Selbermachbücher vertieft und manches hätte ich vielleicht vorher mal nachlesen sollen... Ich bin eher der Learning-by-Doing-Typ, der sich oft selbst überschätzt und meint, er kriege das schon hin. Ich mach's und lese dann manchmal hinterher nach. Insofern habe ich nicht viele solcher Bücher. Empfehlen kann ich aber jedem, der einmal Seife machen möchte das Buch von Claudia Kasper - Naturseife das reine Vergnügen. Es ist wirklich klasse.
9. Was ist Dein Lieblingsgericht?
Ich esse für mein Leben gerne Meeresfrüchte in allen Variationen und gegrillte Dorade mit Ofenkartoffeln und Salat. Allerdings muss ich gestehen, dass ich Klöße, Blaukraut und Schäufele oder Schweinshaxe eigentlich genauso liebe ...
10. Was trinkst Du lieber Kaffee oder Tee?
Kaffee und das nicht zu knapp.
11.  Warum bloggst Du?
Es macht mir einfach Spaß! Ich bin im Laufe der Zeit auch auf so viele andere Blogs gestoßen und schaue da so gerne rein und bin immer wieder erstaunt, was für tolle Sachen da gezeigt werden. Ich kauf' mir keine Zeitschrift, ich blogge einfach und finde so immer wieder neue interessante Dinge, auf die ich sonst vielleicht nie gestoßen wäre. Ich mein, man kann doch wirklich fast alles finden, wenn man etwas stöbert. Das finde ich einfach toll und superinteressant.
So, jetzt will Astrid auch noch 11 Fakten über mich wissen ... 
1. Die meisten Dinge bei uns haben ihren Platz und ich bemerke es, wenn jemand ein Stück verrutscht und rutsche es dann sofort zurück. Früher war's noch schlimmer - ist schon ein bisschen besser geworden auf Grund akuten Zeitmangels.
2. Ich könnte evtl. ohne meinen Mann leben aber nicht ohne meine Spülmaschine. Das weiß er auch, hab' ich ihm schon oft gesagt.
3. Ohne ein Tier oder besser mehrere Tiere fühle ich mich nur als halber Mensch und mir fehlt ein ganz wichtiger Teil in meinem Leben. 
4. Ich schimpfe beim Autofahren wie ein Rohrspatz und beschimpfe die anderen Verkehrsteilnehmer ... schäm ...
5. Ich lese am liebsten Bücher, bei denen auf den ersten 10 Seiten mindestens eine Leiche gefunden wird. Also sowas wie die Pilcher wäre gar nix' für mich.
6. Ich heule im Kino hemmugslos bei so Filmen wie Unsere Erde oder Gefährten und wenn im Fernsehen ein Tier stirbt, ist es aus mit mir.
7. Ich bin ein kleines HB-Männchen und flippe tierisch aus, wenn was nicht so läuft wie ich mir das so eingebildet habe. Der Frust muss bei mir raus und dann is' es wieder gut.
8. Ich mag Leute nicht, die den Anschein erwecken als assimilierten sie täglich 20 Fremdwörter, um sie dann auch ja zu benutzen und die Nase zu rümpfen, wenn jemand einfach mal SCHEISSE sagt.
9. Ich hasse es, wenn Leute meinen, sie müssten unbedingt ihren Dialekt durch krampfhaftes Hochdeutsch verschleiern.
10. Ich sitze meistens lieber auf meinem Pferd als an einer Kaffeetafel mit vielen anderen "Weibern", denn in großer Gesellschaft fühle ich mich manchmal unwohl und habe das Gefühl ständig aufpassen zu müssen, dass mir kein falsches Wörtlein entschlüpft. Dem Pferd isses egal, er liebt mich so wie ich bin.
11. Und was wirklich schlimm ist an mir, wirklich schlimm: Ich halte unser Haus immer schön sauber und mag Unordnung eigentlich nicht aber ...
 tja, bei mir darf man keine Schublade aufmachen - KREISCH! Na ja, eigentlich sind sie aber doch auch dazu da, um Sachen hineinzuschieben, oder? Sonst hießen sie doch nicht SCHUBLADE ...
So, jetzt hab' ich aber hoffentlich genug erzählt und mach' dann für heute mal Schluss. Hab' noch'n bisschen was zu tun.
Ich wünsche allen noch eine schöne Rest-Woche.
Servus und liebe Grüße vom Friesen und seinem Fan 







You May Also Like

11 Kommentare

  1. Sehr nett, deine Offenbarungen - hat mich gut unterhalten...besonders das mit der Spülmaschine!
    ;-)
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  2. Glück gehört eben oft auch dazu..will auch..grummel ;-) Das Muster ist wirklich zauberhaft geworden!
    Schön was von Dir zu erfahren, die Ordnungsliebe und die Schubladen ( bei mir auch Schränke...blos zulasssen! )haben wir absolut gemeinsam.

    Grüßle Luna

    AntwortenLöschen
  3. Danke! Äh ... die Schränke hab' ich unterschlagen (schäm)...
    Grüßle

    AntwortenLöschen
  4. Das Seifenmuster ist klasse geworden!

    Und jeder braucht so seine kleinen Geheimnisse...

    LG
    Dagmar

    AntwortenLöschen
  5. Wow, da hat die Gelphase aber super marmoriert!!!
    Und jetzt les ich mir die das Frage-Antwortspiel durch ;D

    AntwortenLöschen
  6. Schublade........... ich hab Gott sei Dank, ein ganzes Zimmer dafür. ;-)Und das geh ich gleich mal wieder aufräumen. Ist zwar vertane Zeit, aber gib ein gutes Gefühl.

    Die beiden Seifen sind wunderschön. Die erste so schlicht und edel, und die andere mit dem Stempel, einfach klasse
    LG Marina

    AntwortenLöschen
  7. Hast du Tio drin? Sieht gut aus! Die Roseberry würde ich aber auch nicht ohne weiteres vom Beckenrand schubsen:-)))
    Ja, das Ding mit der Spülmaschine find ich auch *gröhl*
    LG Petra

    AntwortenLöschen
  8. Huhu, lieben Dank für Eure netten Kommentare.
    Liebes Möpschen: Ja, da ist TIO drin - ich kann gar nicht ohne ... Aber es ist nicht das "Krakelierte", was man von TIO kennt, sondern sieht ganz anders aus. Ein 2. Mal wird's bestimmt nicht mehr so.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  9. Meine Schränke und Schubladen sind auch so vollgestopft, dass es nicht mehr feierlich ist. Hauptsache der Krempel ist unsichtbar.
    Aber Deine gelphasenverschönte Seife ist klasse. Sieht so edel aus!
    Viele Grüße
    Petra

    AntwortenLöschen
  10. Sie Seifen, beide wunderschön (ist doch immer wieder interessant, was die Chemie so alles bewirken kann).
    Haben wir nicht alle so ein Kistchen, Schublade, Schrank, Zimmer (Haus)....., dass man besser nicht öffnet ;o))
    Schrieb im Seifenforum nicht mal jemand "Kreative haben Spinnweben in den Ecken, die anderen in den Köpfen!" das lässt sich sicher auch auf Schubladen etc. übertragen. Die Zeit ist zu kostbar um sie mit Aufräumen oder Spülen zu vergeuden.
    GLG
    Andrea

    AntwortenLöschen
  11. Grüß dich lieber Friesenfan,

    deine Antworten machen dich herrlich sympathisch! Tja, Schubladen... der Mensch, der die erfunden hat sollte gerühmt werden. Deine Seifen und Verpackungen sind für mich ein Augenschmaus. Ich kann mir nicht vorstellen, dass die ersten handgefertigten Teile deiner Jugendzeit nichts geworden sind, sondern glaube eher, dass sie deinem selbstkritischen Augen nicht gerecht wurden.

    Viele ♥-liche Grüße

    Carola

    AntwortenLöschen