Die Ersten ...

by - September 18, 2012

... sind verpackt und werden hoffentlich nicht die Letzten sein - halt, der Spruch geht ja anders herum ...

Leider hatte ich die letzten Wochen gar keine Zeit und den Blog sowie sämtliche Foren etwas vernachlässigt.

Der Sommer und die Ferienzeit sind an mir vorbeigeflogen und ich hab' irgendwie nix' mitgekriegt, weil wir hier mal wieder umgebaut und geräumt, gestrichen, etc. haben, obwohl wir uns vorgenommen hatten, das dieses Jahr nach dem Stallbau letztes Jahr zu unterlassen, damit wir auch mal was vom Sommer mitkriegen ... Pustekuchen.

Da ich allerdings doch vorhabe, evtl. noch in 2012 auf einen Markt zu gehen, musste ich zwischendurch doch was sieden und ein paar Seifchen konnte ich nun auch schon verpacken und die zeige ich Euch jetzt.



Furchtbar verliebt bin ich in diese wunderschönen Kudo-Formen und ich musste natürlich auch welche haben und ein paar aus meinem Fundus seht Ihr auf dem oberen Foto. Die Seife ist ganz zart gelbgrün - bin nicht sicher, ob das auf den Fotos gut erkennbar ist.




Die Schildkröte mit dem Frosch mag ich besonders gern. Ich hab' lange überlegt, wie ich meine Seifen verpacken will... ziemlich lange.

Ich sehe in Shops und Blogs von anderen Siedern immer so schöne Verpackungen mit tollem Papier, etc. Allerdings wollte ich nicht alles genauso oder ähnlich machen und mir und meinem zugegebenermaßen etwas kitschigem Stil zumindest vorerst treu bleiben. Außerdem spielen auch die Kosten und die Verfügbarkeit von Verpackungsmaterial für mich eine Rolle. Ich habe mir Stempel machen lassen, Stanzer und auch Papiere besorgt und bin gespannt, ob meine Verhüllungen dem ein oder anderen gefallen.



Pink Grapefruit duftet tatsächlich auch nach Grapefruit und gefällt mir sehr gut. Ich wollte meine Seifen aus der Blockform und dem Divi so verpacken, dass der zukünftige Hoffentlich-Kunde sein Stück Seife anschauen kann und trotzdem alles d'rauf steht, was d'raufstehen muss, was ja nicht gerade wenig ist. So kann ich alle Seifen komplett verpacken, der Seifeninteressent klappt einfach das Schildchen zur Seite, kann die INCI's lesen und die Seife sehen. Der Papieraufwand ist nicht ganz so hoch und als Rundumverpackung nehme ich ohnehin Zellglasbögen. 



Eine, mit deren Optik und Duft ich sehr zufrieden bin, ist Rosehip & Mallow oder ganz schnöde Hagebutte-Malve. Der Duft ist herb-frisch und absolut unkompliziert - jetzt schon einer meiner Lieblinge.




Gemacht habe ich wieder einmal meinen Bügelswirl und die Farben wurden auch so wie gewünscht.



Cool Breeze ist auch ganz gut geworden und enthält etwas Schrubbel-Mohn und u. a. ätherisches Eukalyptus-Öl. Nicht jedermann's Sache denke ich, aber ich mag so "Erkältungs-Seife" ganz gerne.


Ob ich eine Kaffee-Seife mit Kaffeeduft sieden soll hatte ich lange überlegt und eigentlich schon ausgeschlossen. Schließlich hab' ich mir ein entsprechendes PÖ doch bestellt und bin richtig froh darüber. Diese Seife riecht einfach göttlich nach Kaffee - allerdings eher nach Kaffee mit Sahnehäubchen - und ich musste sie schnell einpacken, damit ich nicht ständig meine Nase an ihr plattdrücke. Echt oberlecker!



Gemacht habe ich eine ganz schnöde Topfmarmorierung und die gefällt mir sehr gut. Immer gelingt mir die Topfmarmoriererei nicht aber hier bin ich sehr zufrieden.



So, das waren sie bis jetzt mal - meine ersten fertigen Produkte und für meinen ersten Markt natürlich noch zu wenig aber ich hab' noch etwas Zeit ...

Die Verpackerei hat ganz schön lange gedauert und einige Seifchen sind noch nicht reif genug und müssen noch auf ihre Klamotten warten - so wie ich auf unsere Reisegewerbekarte, die zumindest schon beantragt ist und derzeit warte ich auf die Kostenrechnung (*heul*). Ja, das wusste ich erst auch nicht, dass ich so ein Ding brauche, wenn ich auf einen Markt gehen will. Natürlich muss da noch ein Führungszeugnis eingereicht werden, etc. Übrigens: Wer keine hat und wird kontrolliert: Aua, das kostet richtig dick Strafe (das kennen wir ja hierzulande). GsD hatte mein netter Mann vom Amt mir das noch gesagt, dass ich so ein Ding haben muss. Und ich muss sagen, der war wirklich nett und unkompliziert und ich hoffe, das bleibt so.

Übrigens: Als ich beim Amt angerufen hatte wegen der Siedeküche, etc. wussten die überhaupt nicht was ich will und wozu man sowas braucht und hätten am liebsten das Telefonat beendet. O-Ton: "Was wollen sie? Wozu braucht man das?" Die haben mich an das LGL verwiesen. Dann haben sie doch noch einen gefunden, der sich auskennt aber eigentlich für meinen Bezirk hier gar nicht zuständig ist und dem haben sie mich auf's Auge gedrückt. Hauptsache weg mit der Alten, die irgendwas will, von dem wir noch nix' gehört haben ... Ich hatte echt schon Angst, ich krieg' keinen hierher zu mir, der mir eine Siedeküche abnimmt ...

Aber das ist jetzt alles zumindest schon erledigt und es gibt trotzdem noch so viel zu tun und d'rum mach' ich jetzt Schluss und wünsche allen Lesern und Besuchern noch eine schöne Woche.

Liebe Grüße vom Friesen und seinem Fan

You May Also Like

6 Kommentare

  1. Das ist aber auch immer etwas mit den Ämtern-witzig wie das bei dir gelaufen ist.

    Ich wünsch dir ganz viel Erfolg auf dem Markt!
    Und grüß mir den Friesen:)

    LG Dany

    AntwortenLöschen
  2. Ja,ja, war bei mir ähnlich mit den Ämtern, Reisegewerbe brauchst du aber nur auf ungesetzten Märkten, auf Hobbymärkten und auf einladung brauchst du das angeblich nicht.

    Kudoformen sind einfach klasse, die Seife fällt ja fast daraus. Und sie haben so tolle Details, einfach schön, aber soooooo teuer.

    Wünsch dir viel Spaß auf den Märkten, das dein Zelt immer hält, keinen Regen und Unwetter, falls doch, trag sie mit Humor, auch wenn du nass bis auf die Haut bist.
    Dicken Drücker
    Marinasoap

    AntwortenLöschen
  3. Jaja, die Kudosformen...
    Die habens mir auch angetan. Und die Schildkröte mit den seeling grinsenden Fröschlein oben drauf ist einfach zu niedlich und das ausformen ist eine wahre Freude.
    Schöne Seifen hast du wieder mal gesiedet

    AntwortenLöschen
  4. Ich komm hier Blogtechnisch auch zu nichts mehr... Deine Verpackungsidee mit der Klappkarte ist wiedermal sehr originell, wenn auch recht aufwändig. Ich denke die Kunden werdens dir aber danken. Sieht alles sehr schick aus und vorallem alles ein Stil. Liebe Grüße, Anke

    AntwortenLöschen
  5. Gut, dass ich nicht die Absicht habe gewerblich Seifen zu sieden, wenn ich so lese, was auf den Ämtern passiert. Aber auch die Vorstellung, alle meine Seifen so ausgefeilt einpacken zu müssen wie Du, schreckt mich ab. Ich bin schon froh, wenn ich sie in eine Cellophantüte oder ab und zu in eine Schachtel praktizieren kann, ohne zu fluchen. Aber Deine Verpackungen sind wieder einmal sehr schön.
    Viele Grüße
    Petra

    AntwortenLöschen
  6. huhu
    ich wurde eingeladen bei einem Fragepost mitzumachen. Vielleicht hast
    du ja auch Lust ein paar Fragen über Dich zu beantworten. Wenn nicht,
    dann ist das auch egal. Aber ich würde mich freuen.
    Auf meinem Blog siehst du wies geht, hab dich dort verlinkt.

    Liebste Grüße aus dem Zauberheim

    AntwortenLöschen