David gegen Goliath ...

by - Juli 17, 2011


bei mir - mal wieder vor der Haustüre ...

Ich denke, ich höre demnächst auf zu rauchen. Ich weiß nicht warum sich seit neuestem immer dann, wenn ich vor die Türe gehen, die wildesten Kreaturen genau dort tummeln müssen...

Egal, ich war jedenfalls wieder rauchen und entdeckte direkt links neben mir eine Raupe. "Was willst'n Du hier?", hab ich gefragt, die Raupe und mich. Na ja, lass' 'se mal, die haut schon wieder ab ...

Und dann seh' ich plötzlich eine winzig kleine Spinne, die sozusagen in gestrecktem Galopp auf die Raupe zurast. Ich schnell rein und den Fotofierapparillo geholt.

Äähh, wenn Ihr das sehen wollt, müsst Ihr das Bild größer klicken.






Jedenfalls litt diese Mini-Spinne wohl an eklatanter Selbstüberschätzung und fühlte sich zumindest an diesem Tag wie Spiderman.

Sie hat tatsächlich nach Leibeskräften versucht, diese walfischgroße Raupe zu fangen und es wäre ihr fast gelungen.

Man kann auf den Bildern deutlich sehen, wie die Riesenraupe gegen den Spinnenfaden ankämpft - ich war echt fasziniert.

Ich dachte mir, dass die Kleine wohl für den Rest des Jahres ausgesorgt hätte, wenn Ihr dieser Fang sozusagen ins Netz ginge.

Letztendlich hat sie es doch nicht geschafft und die Raupe zog von dannen. Ihr Kampf dauerte aber für Mini-Spinnenverhältnisse doch recht lange, nämlich bestimmt so 10 Minuten.

Ich muss schon sagen, die Kleine verdient doch meine Bewunderung. Sie hat diesen fast aussichtslosen Kampf aufgenommen, sich todesmutig in die Schlacht gestürzt und ihr Bestes gegeben. Es hat leider nicht geklappt wie geplant aber sie hat's wenigstens versucht und vielleicht hat sie beim nächsten Mal mehr Erfolg!

Das stimmt doch nachdenklich - mich zumindest...

Ach übrigens ... es hat sich anscheinend in der schleimigen Welt der Schnegel herumgesprochen, dass es sich bei mir gut p..... lässt ...



Wenigstens aufräumen hätten sie können ...

Servus, bis bald ... und immer schön weiter kämpfen und nur ja nicht aufgeben

You May Also Like

10 Kommentare

  1. Einfach genial, was du so alles erlebst :D
    Gruß Sonja

    AntwortenLöschen
  2. Kommt mir irgendwie bekannt vor, der Spinner:-))
    Ich will dich ja jetzt nicht zum Rauchen ermutigen, aber...
    Es bleibt spannend!?
    Solche Poppfäden hab ich noch nie gesehen *gg*
    LG Petra

    AntwortenLöschen
  3. Bei Dir kann man etwas lernen! Bitte gehe weiter zum rauchen vor die Tür.

    Alle Kinder bitte diesen Blog abonnieren.

    GLG
    Dagmar

    AntwortenLöschen
  4. Natur pur, bloß weiterrauchen. Stell Dir vor, was alles an Dir vorrüber geht wenn Du nicht mehr vor die Tür gehst.
    Genau dafür, um solch filigranes Getier zu knipsen brauch ich ein Macro, bald ist ja wieder Geburtstag.

    Schönen Sonntag wünscht
    Dir Dörte

    AntwortenLöschen
  5. Bist du dir sicher, dass du noch auf dem gleichen Planeten lebst wie ich? *zwinker* Beim Rauchen auf der Terasse erlebe ich solche Abenteuer nicht *seufz*.
    LG niki

    AntwortenLöschen
  6. Also ich finde auch, Du solltest das Rauchen keinesfalls aufgeben. Vielleicht solltest Du uns zuliebe sogar auf Havannas umsteigen. Mal sehen, welche Entdeckungen dann auf Dich - und dadurch natürlich auf uns - warten.
    Viele Grüße
    Petra

    AntwortenLöschen
  7. Na, dagegen bin ich ja geradezu langweilig mit den ganzen Ameisennestern, die meine Terrasse unterkellern und in eine Buckelpiste verwandeln wollen.
    Ich bin dieses Wochenende mehrfach mit dem Wasserkessel ums Haus gelaufen und habe diese Plage bekämpft.

    Natürlich tun mir diese Tiere in gewisser Hinsicht Leid. Aber mein Mann hat nicht die Zeit, die Terrasse alle paar Jahre wieder hochzunehmen und neu zu pflastern, weil diese Mistviecher alles durchwühlen. Ich stolper doch ohnehin schon über jede hochstehende Steinkante, so wie gerade letzte Woche passiert!

    Und ich finde es auch nicht lustig, wenn die sogar auf dem Kaffeetisch herumkrabbeln oder in der Kindersandkiste!

    Ob ein Ameisengift unbedingt humaner wäre? Vielleicht. Aber auch ganz gewiss gefährlicher für meine gartenspielenden Kinder.

    Sorry, Ameisen, tobt Euch woanders aus als auf der Terrasse. Da ist Platz genug im Garten, wo Ihr nach Herzenslust buddeln könnt.

    Lieben Gruß
    und immer fein weiter rausgehen und Rauchen!

    Popstpanamamaxi - siehste, jetzt hat mich dieser Blogbeitrag sogar zu freudschen Vertippern animiert!

    AntwortenLöschen
  8. Ist das wieder witzig! Eine heroische Minispinne :-D Und das mit den Schnecken.... hm. Dein Garten scheint sowas wie die natione Hochzeitssuite zu sein, ich habe hier sowas noch nie gesehen.

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Friesenfan, auch wenn das politisch absolut inkorrekt und lebensgefährlich: Ich schliess mich der Mehrheit an und sage: Weiter rauchen! Was würde uns hier bloss alles entgehen? So anschaulichen Biologieunterricht hatte ich nicht mal in der Schule...
    Liebe Grüße Anke

    AntwortenLöschen
  10. Ich fand ja den Schneckensex schon so cool, und deine "Haustiere" legen schon wieder nach :D. Rauchen ist zwar schlecht, aber wenn du damit ganz selbstlos unserer Bildung auf die Sprünge hilfst... immer weiter so! Und den Fotoapparat schön in Griffnähe ablegen *g*.

    AntwortenLöschen