Holiday - eine Neue mit Anleitung wenn Ihr wollt ...

by - April 25, 2011

... die Folgende ist allerdings nicht die Neue, sondern die Alte, die ich mal vor vielen Wochen für meinen Mann gemacht habe und die dann nicht so wurde, wie ich mir das vorgestellt hatte. Allerdings habe ich jetzt beim Aufräumen meiner ganzen Seifen festgestellt, dass sie wohl doch nicht so schlecht sein könnte, wenn ich sie abhobele und das hab' ich dann gemacht mit meinem Super-Seifenhobel, den ich geschenkt bekommen hatte.

Aus dem Frosch oder eher der Kröte wu
rde dann doch noch ein zumindest kleiner Prinz - finde ich und duften tut sie nach Men's Musk.



Aufgeputscht von dem doch herzeigbaren Ergebnis habe ich mich daran gemacht, noch eine ähnliche Seife zu produzieren mit eben dieser Marmorierungstechnik und dann ging's sogleich frisch ans Werk.

Man nehme einen Divi (Blockform geht n
atürlich auch), Frischhaltefolie oder Backpapier unten rein. Ich habe ja den 6er und hab' ihn dann in der Mitte mit dem großen Trennsteg geteilt, weil ich ja nur 3 Stücke machen wollte.


Ich habe also für die 3 Stückis 300 g Sl angerührt mit 45 % festen Fetten (Kokos und Palm) und 55 % flüssigen (Raps, Reis, Mandel), denn wir wollen ja marmorieren.

Die Hälfte des SL habe ich mit PÖ Mango
(von Gi, das andickt) und PÖ Zitronenmyrthe von behawe (das ist ganz brav) beduftet und ungefärbt eingefüllt.

Den restlichen SL habe ich nicht beduftet und geviertelt. Ein Teil blieb ungefärbt (dieser sollte etwas größer bemessen sein als die restlichen drei Teile), einer gefärbt mit Blütenorange (
ganz wenig), einer mit gelb und einer mit Apple von GF. Ich habe wenig Farbe genommen, denn ich wollte schöne zarte Pastelltöne haben.

Dann ging's los. Ich habe in der linken Ecke angefangen mit Gelb,


dann kam Weiß, dann Orange, dann wieder Weiß, dann Apple, dann wieder Weiß und wieder von vorne bis ich in der anderen Ecke angelangt war. Und weil eben immer wieder Weiß zwischen den anderen Farben ist, braucht man davon ein bisschen mehr. Dank des PÖ Mango war die untere Hälfte des SL natürlich schon schön fest und ich konnte den gefärbten SL schön oben verteilen.

Danach wurde dann das Chinamann-Stäbchen in der linken Ecke angesetzt und diagonal in Richtung rechte obere Ecke durchgezogen, herausgenommen, abgewischt und wieder
an der linken Seite angesetzt und wieder diagonal durch den Divi gepflügt, usw.



Und dann sieht's eben so aus wie auf dem folgenden Foto.



Jetzt würde man normalerweise die restlichen Divi-Trennstege einfügen aber ich habe darauf verzichtet, denn wenn man es macht drückt es das ganze nach oben und die Oberfläche wird sehr "hügelig" und um eine glatte Seife zu bekommen muss dann später mehr abgehobelt werden. Ich habe es gelassen, weil man relativ einfach wenn fertig die Stücke schneiden kann und die Seife oben wirklich glatter bleibt. Also habe ich sie abgedeckt, kurz in den Ofen zum Gelphasenanschubsen und dann eingewickelt das Ding.

Gegelt hat sie heftig und geworden ist aus ihr eine pastellige Seife, zu der mir ganz spontan der Name "Holiday" einfiel, weil sie sonnig aussieht und fruchtig-süß duftet.

Und hier ist sie nun fertig gehobelt und ich bin gespannt, wie Ihr sie findet.



Und noch einmal aus der Nähe und die Farben sind richtig pastellig geworden wie gewünscht. Ich werde aber noch eine ähnliche machen mit dann eben kräftigen - sehr kräftigen - Farben.



Und jetzt wünsche ich allen alten, neuen und vielleicht künftigen Lesern noch einen schönen Abend und einen guten Start in die kommende neue Woche.

Liebe Grüße und bis bald von Eurem Friesenfan, hinter dem wirklich schöne Osterfeiertage liegen mit tollem Wichtelpäckchen, Seifenmacherei, Ausritten und einem superklasse Osterbrunch ... was will Frau mehr ...

You May Also Like

8 Kommentare

  1. Danke für die Anleitung! Tolle Seife hast du da produziert!
    Lg

    AntwortenLöschen
  2. Eine tolle Technik und eine klasse Anleitung. Danke schön. Deine Seife kann sich wirklich sehen lassen. Gute Idee nur 3 Stück zu machen. Da wächst der Seifenberg nicht gar so an und man kann trotzdem "spielen".
    Viele Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  3. Schööööne Farben, gefallen mir gut. Sowohl die kräftigen blauen als auch die zarten gelben.

    Mir persönlich wäre der Aufwand für nur drei Stücke zu groß, aber GsD denkt jeder anders.

    LG
    Dagmar

    AntwortenLöschen
  4. Ich habe eigentlich gerade einen Schwur geleistet, die nächste Seife erst zu sieden wenn alle meine Seifen mit Banderrole oä. versehen sind, alle Rezepte abgeheftet und der Garten und die Steuererklärung fertig sind.
    Aber deine Tutos machen mich jedesmal ganz kribbelig, ich weiß nicht wie ich das aushalten soll.
    Die Seifen sind beide wunderschön und deine Erklärungen klasse
    LG
    Andrea

    AntwortenLöschen
  5. Hm, ich glaub, ich muß auch mal wieder eine Seife machen ;-) Das macht richtig Lust darauf!

    AntwortenLöschen
  6. Du bist ne Wucht mit Deinen Tutorials! Die machen immer so viel Spaß un dich habe mir alles vorgemerkt für Siedeaktionen bei denen ich ein wenig mehr Zeit habe!
    Die Seife ist toll!
    LG Katja

    AntwortenLöschen
  7. schöööööön und danke fürs zeigen

    AntwortenLöschen
  8. Ein tolles Seifchen hast Du da gemacht. Die Marmorierung sieht aus wie eine strahlende Sonne. Das macht Lust auf Sommer!
    LG
    Claudia

    AntwortenLöschen