Savanna...

by - November 21, 2010

heißt meine letzte Seife, die vor einigen Tagen entstanden ist.

Ja ... und wo geseifelt wird, da fallen Späne. Ich musste doch wieder einges abhobeln bis das endgültige Seifenstück entstanden war.




Und nach dem ganzen Gehobele (diesmal ganz ohne blutige Finger) ist das herausgekommen ...



ein Seifchen, das nach Men's Musk duftet, das ein ganz fieser Andicker ist, und von der Optik einem Tiger nachempfunden sein soll. Das ist mir nicht so ganz gelungen aber sie ist doch ein bisschen tigerähnlich und zumindest der Verpackung nimmt man den Tiger ab. Es soll eine Männerseife sein, die eben den Tiger im Manne weckt oder zumindest eben den Stubentiger - ab und zu dürfte es auch mal das Schmusekätzchen sein.



Gemacht hab' ich's wieder wie beim Zebra und bin recht zufrieden und Spaß gemacht hat's auch. Allerdings wollte sie nicht aus meinem Divi und ich war echt schon kurz davor Seife und Divi durch's geschlossene Fenster zu schmeißen - aber ich hab' mich ganz erwachsen beherrscht und sie herausgezwungen. Allerdings habe ich die beiden auf's Wüsteste beschimpft ... hat geholfen ...


Gefärbt hab' ich mit Pflanzenkohle und Eisenoxid orange und das Kätzchen enthält Kokosmilch, Shea, Reiskeim-, Raps-, Kokos- und Palmöl.

So und nachdem hier noch keine Adventskränze fertig sind oder sonstige Weihnachtsdeko (hiiilfeee ... nächste Woche ist der 1. Advent?!) geschweige denn Plätzchen gebacken wurden, wird das für die nächste Zeit meine letzte Seifenuntat gewesen sein. Na ja, ich könnte Euch ja auch mal meine Plätzchen zeigen ... Ich hoffe, sie gefällt Euch ein bisschen und bedanke mich an dieser Stelle für die netten Kommentare zum letzten Post und freue mich, dass ich für ein paar Lacher sorgen konnte.

Jedenfalls ... ich muss wech ...

Servus und viele Grüße von mir und dem Weihnachtswahn, der ganz bestimmt morgen wieder aus'm Hinterhalt zuschlagen wird

You May Also Like

14 Kommentare

  1. Wuaaaau es precioso, que colores tan bonitos. Besos. Ana.

    AntwortenLöschen
  2. Wow, das ist ja mal wieder gaaanz großes Kino! Deine Seifen sind echt der Hamme!

    GLG
    Dagmar

    AntwortenLöschen
  3. Dass du bei diesem Weihnachtswahn, der dir ständig im Genick sitzt, überhaupt noch seifeln kannst, wundert mich doch sehr....
    Aber herausgekommen ist wieder einmal ein tolles Stück Seife.
    Mich würde ja brennend interessieren, wie du das gute Stück doch noch aus dem Divi herausgelockt hast. Hast du deine Lederstiefel angezogen und die Peitsche hinterm Sofa hervorgeholt....(ganz unschuldig grins)???
    Ich habe mir heute ein schönes Adventsgesteck ohne jeglichen Stress, beim Katholischen Frauenbund, geholt und mich danach mit Tee und Kuchen bewirten lassen. Und Plätzchen habe ich auch noch nicht gebacken. Ich freue mich aber schon auf deine Backkünste.
    Übrigens lässt der Weihnachtswahn immer noch auf sich warten. Du musst nochmal ein ernstes Wort mit ihm reden, damit er auch bei mir anklopft.
    Dir wünsche ich jetzt einen erholsamen Schlaf, damit der Weihnachtswahn keine Chance hat, dich noch in den Wahnsinn zu treiben.
    Liebe Grüsse von Christina

    AntwortenLöschen
  4. Schon wieder so eine tolle Seife!!
    Wünsche dir eine schöne Adventszeit!
    LG

    AntwortenLöschen
  5. Schade, dass ich kein Mann bin ;.) So'n Stück ... Ja!

    AntwortenLöschen
  6. Ich liebe ja den Duft! Muß auch bald wieder eine Seife damit machen.

    Ich find, der Tiger ist Dir ganz gut gelungen!

    AntwortenLöschen
  7. Die Seife sieht genial aus!
    Sie gefällt mir sehr gut!
    Deine Plätzchen mit Tiger-Muster schau ich mir auch gerne an! :-)

    LG

    AntwortenLöschen
  8. wanderst Du jetzt stetig durche die Tierwelt und zeigst uns noch mehr solch wunderschöne Wunderwerke, dann möcht ich mich hier mal bedanken für die herrlichen und spaßigen Beschreibungen. Die Seife ist mal wieder mehr als super und Deine Erzählungen dazu, köstlich! Macht immer wieder Spaß Dein Blog zu lesen!

    liebe Grüße
    Dörte

    AntwortenLöschen
  9. Wow, ist ja mal wieder genial, klasse....

    AntwortenLöschen
  10. Nun, was soll man dazu sagen? Welche Superlative sind da passend? Ich versuchs mal schlicht: Einfach schön!
    Siedest du die Seife eigentlich nach vorhandenem Papier oder hast du das Glück hinterher das passende Papier zu finden? Solche Gesamtkunstwerke sind einfach unheimlich edel!
    LG Anke

    AntwortenLöschen
  11. Vielen Dank Ihr Lieben! Liebe Christina der Weihnachtswahn hat gesagt, dass er von Dir die Finger lässt weil Du ein hoffnungsloser Fall bist in dieser Beziehung. Und Plätzchen mit Tigerstreifen und Rohes-Fleisch-Geschmack, das wär' schon mal was, die verschick' ich dann gerne an meine Leser *g*.
    Liebe Aliska, das Papier hatte ich schon vorher mal gesehen und vom Zebra war der Schritt dann nicht mehr weit, ist ja dann nur noch 'ne andere Farbe. Das ist ganz ordinärer Fotokarton und den gibt's sogar im Leoparden-Look (*überleg*). Ich freu' mich immer so über Eure netten Kommentare und Gott sei Dank sieht mich dabei keiner wie ich hier sitze mit glasigem verzücktem Blick auf meinen Bildschirm und selig-dümmlichem Grinsen im Gesicht. Uneingeweihte könnten das für die ersten Anzeichen einer behandlungsbedürftigen Verwirrung halten. Und Dörte, du hast schon Recht, die Tierwelt und ihre vielfältigen Formen und Farben bzw. die Natur überhaupt faszinieren mich. Nirgends anders könnte ich mehr Inspiration finden. Ich liebe alles was nicht mehr oder weniger als vier Beine hat und bei dem Film "Unsere Erde" hab' ich im Kino geflennt (so, jetzt is' es raus). Ja, macht Euch nur lustig, ich steh dazu, ich bin eine Heulsuse!
    Viele liebe Grüße
    und Olà nach Spanien und gracias und auch besos (was immer das sein mag :))

    AntwortenLöschen
  12. Huhu
    Habe den spanischen Satz mal in einen Online-Übersetzer eingegeben

    Wuaaaau ist kostbar, den du so hübsche färbst. Küsse. Ana.

    Besser??

    LG
    Liora

    AntwortenLöschen
  13. Ganz großes Kino, die ist wieder klasse geworden.
    LG Marina

    AntwortenLöschen
  14. Ganz klasse! Ich bewundere deine Geduld bei diesen Fleißarbeiten.
    Welche wilden Tiere folgen noch?
    In freudiger Erwartung
    Andrea

    AntwortenLöschen