Wie Salt 'n Peppa ... nur anders - Teil 1

by - August 11, 2010

So, ich hatte das ja versprochen, dass ich das mit der Salt 'n Peppa nochmal auf meinem Blog zeige und Versprechen muss man nunmal halten und ja, da is' es nu'.

Meine Blockform habe ich so eingestellt, dass die Länge 20 cm beträgt. Da bei mir die seitlichen kleinen Wände nicht fest verschraubt sind, sondern nur eingeklemmt werden kann ich mir die Länge des Seifenblocks individuell einstellen. Die Tiefe der Blockform beträgt bei mir 9 cm. Ich habe 300 g Fette verarbeitet + 108 g Wasser + 42 g NAOH. Das ergibt dann einen flachen Seifenblock der Höhe 2 cm und ich kann zum Schluss einfach vier Seifenstücke mit einer Breite von 5 cm, Höhe 2 cm und Länge eben 9 cm schneiden. Man kann das natürlich variieren, muss dann halt ein bisschen rechnen und probieren.

Weiter geht's: Das ist der mit Bucheinbandfolie beklebte Karton, der schon mal benutzt wurde (wie man sieht). Er ist eben 20 cm lang und muss auch gar nicht so hoch sein, er soll ja nur die beiden SL eine Zeit lang voneinander trennen.

Dann wird er wie auf dem Foto zu sehen in die Form geklemmt und das hält eigentlich ganz gut.


Als nächstes wird der SL gerührt, ich rühre nur bis er schön homogen ist und noch ziemlich flüssig - aber das wisst ihr ja selbst, gelle.


So, dann wird der SL in zwei Teile geteilt. Ich mach das mit der Waage, damit ich wirklich ziemlich genau gleich viel habe, denn mit dem Augenmaß kann man sich da ganz schön vertun - ich zumindest ... Dann eben einen färben, oder beide, ganz nach Gusto und Geschmack. Ich hab hier ultramarinblau genommen für ein schönes Hellblau. Beduften nicht vergessen!

Diesmal hab ich noch ein bisschen SL schwarz eingefärbt für die Oberfläche der Seife.

Dann geht's endlich ab in die Form. Eine Seite ungefärbter SL, eine der hellblaue. So sieht's dann aus ...
und dann zieht man die Abtrennung raus und weg mit dem Ding (da hab' ich jetzt kein extra Foto gemacht). Ich hab jetzt dann obenauf den schwarzen Leim noch verspritzt aber das muss man ja nicht unbedingt. Inzwischen war der Stinker mir schon wieder etwas angedickt, ging aber noch. Ich schüttle dann die Form noch ein wenig hin und her, dann "verteilt" sich das ganze wieder schöner und wird oben wieder etwas glatter.

Weiter geht's jetzt dann in Teil 2, weil das dann mit den Fotos etwas einfacher ist, wenn's recht ist. Also .... bis gleich ...






You May Also Like

1 Kommentare

  1. mensch das sieht so toll aus!! wenn ich das sehe dann bekomme ich doch wieder mut weiterzu machen und nicht auszugeben mit dem sieden :))

    AntwortenLöschen