Mir war nach Kuchen ohne Reue ...

by - Juli 29, 2010

... also hab' ich ihn gemacht - den Kuchen - allerdings nicht gebacken, sondern gesiedet. Frische gehackte Pistazien sollten rein, das Grün ist so schön und wenn ´se in der Seife sind, landen sie schon nicht im Magen um von dort weiter Richtung Hüfte zu wandern und dort ihren Altersruhesitz zu finden! Also hab' ich ungesalzene Pistazien gepuhlt, zerhackschreddert und die kamen dann in einen Teil des SL mit etwas grüner Tonerde und etwas maigrün, den Rest hell gelassen, einen Teil mit Kakao gefärbt und alles beduftet mit PÖ Captivate, das ganz lieb und sittsam war. In den Leim kam natürlich Sahne, das ganze darf ja ruhig schön fett sein. So sah's dann in der Form aus...


Danach habe ich dann den dunklen Leim mit PÖ Schokobombe noch dunkler gemacht und zusammen mit dem hellen Leim obenauf gekleckst, Pistazien d'rübergestreut und gewartet, dass das ganze etwas anzieht .... dauerte ein bisschen .... und dann habe ich die Ecken der Seife etwas hochgezogen, damit es oben eine Rundung gibt .... na, ja...



So sieht sie inzwischen geschnitten aus, zusammen mit meiner Tasse Kaffee, die ich mir nach Heimkunft von der Arbeit gemacht habe. Die Pistazien haben zu einem großen Teil ihre hübsche Farbe behalten und duften tut die Gute wirlich wie Kuchen. Sahnig-nussig und ein bisschen schokoladig. Den dunklen Leim im Inneren der Seife hätte ich etwas dunkler gestalten sollen aber ansonsten gefällt sie mir und die Pistazien werden mich schön schrubbeln und das liebe ich.





So und jetzt muss ich dann meine Pferdeboxen misten, im Garten was tun, aufräumen und putzen und um 17.00 Uhr kommt mein Hufschmied ... und dann würde ich gerne ein Stück Kuchen essen, wenn ich den nicht erst backen müsste .... hmpf!
Viele Grüße


You May Also Like

1 Kommentare